"Summer of Love" in Dinslaken – besser "Fake des Sommers"

Vom 1.5. – 30.6. findet in diesem Jahr, zur Erinnerung an Woodstock, ein sucht- und drogenfreies Festival auf dem Gelände der Zeche Lohberg statt.
Grundsätzlich finde ich es begrüßenswert ein musikalisches Angebot unter dem Motto „sucht- und drogenfrei“ den Menschen zu organisieren.
Nur hier ist meiner Meinung alles eine Fake: Es ist ein rein auf Kommerz ausgerichtetes Festival und die Veranstalter sind auch nur daran interessiert,  Sie nutzen einen Titel für das Festival, der sofort den Gedanken an Drogenkonsum aufkommen lässt. Und sie nutzen diesen Titel auch noch ohne überhaupt Ahnung von Musik zu haben.  Der „Summer of Love“ damit ist der Sommer des Jahres 1967 in San Francisco gemeint, und dieser war stark von Drogen bestimmt. Woodstock war 1969 und auf diesem Festival wurden ebenfalls Drogen in großen Mengen konsumiert. Mit „Love and Peace“ hatte dieses Festival rein gar nichts zu tun. Auch damals hatten die Veranstalter nur ein Interesse: „Kohle zu machen“.
Und auch schon damals suchten sie nur ein Motto mit dem man dies gut verkaufen kann.

Solche Schlagzeilen als Leitmotiv für ein Festival zu nehmen ist sicher nur dann zu verstehen, wenn man dies unter Werbewirksamkeit betrachtet.
Und dass unsere Politiker solche Absichten auch noch unterstützen kann ich nicht nachvollziehen.

Eine Frage hätte ich dann noch: Ob es wohl Bier etc. auf dem Festival zu kaufen gibt?
Oder ist Alkohol vielleicht keine Droge?

Musikalisch ist das Festival übrigens auch ein reines Sammelsurium von Musik ohne Konzept und Zusammenhang mit dem Leitmotiv. Auch hier ging es wahrscheinlich nur um das Eine, ohne sich darüber auch noch Gedanken machen zu müssen.
Und dies Festival wird mit öffentlichen Geldern unterstützt! Und Politiker übernehmen auch noch die Schirmherrschaft!

Schade, mit etwas mehr Sachverstand und wirklichem Engagement hätte man ein echtes Festival gegen Sucht- und Drogen veranstalten können.

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Konzerte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s