Djamel Laroussi / Naceur Charles Aceval live im Archiv für populäre Musik im Evinger Schloss – 19.9.2015

Djamel Laroussi / Charles Aceval live im Archiv für populäre Musik, Dortmund – 19.09.2015
Text/Fotos (c) Günter Maiß

Das Archiv für populäre Musik im Ruhrgebiet e.V., Dortmund, veranstaltet seit einiger Zeit spannende Konzerte, insbesondere im Bereich Improvisierte Musik und Avantgarde im „Evinger Schloss“. Der algerische Musiker D. Laroussi trat in diesem besonderen Rahmen im kleinen Saal als Solist auf, spielte E-Gitarre, Gumbri und sang. Nicht nur dass er es meisterhaft versteht, die Musik Nordafrikas, insbesondere der der Gnawa (frz.:Gnaoua) mit Elementen von Pop und Jazz zu veschmelzen, er ist zudem ein charismatischer Sänger, der charmant durch das Programm führte und nebenbei die Verwandtschaft von Blues und Gnawa Musik demonstrierte. Mit live eingespielten Loops verdichtete Laroussi seine Songs, zu den Riffs sang er oder brillierte mit raffinierten Linien auf seiner Fender Stratocaster.

Laroussi ist ein Künstler mit Alleinstellungsmerkmalen. Phänomenal ist sein Gitarrenspiel: Er lernte zunächst autodidaktisch, studierte dann in Köln an der Musikhochschule, u.a. bei Eddy Marron. Dieser entdeckte sofort das große Talent, – Lauroussi verblüfte gleich bei der ersten Vorstellung an der Jazzabteilung: Als Linkshänder spielt der die Gitarre in umgekehrter Saitenlage (wie Jimmy Haslip auf dem Bass), da er die ersten Erfahrungen mit Rechtshänder-Gitarren machte. Mittlerweile spielt er zwar eine Linkshänder-Gitarre, die umgekehrte Saitenlage hat er beibehalten…!
Zum Renomé des Künstler einige Zeilen aus seiner Vita: „… In seiner Heimat Algerien ist Djamel ein Star. Seit 2009 ist er offizieller UNICEF-Botschafter des Landes. In seiner Funktion als musikalischer Berater des algerischen Ministeriums für Kultur war er künstlerischer Leiter des zweiten Pan-African Cultural Festival von Algier im Jahre 2009. Djamel Laroussi hat er bisher drei eigene Alben veröffentlicht („Etoile filante“, „Live“ und „3 Marabouts“), die tief geprägt sind von der Musikkultur der Marabouts ( = wie islamische Heilige), den Trancegesängen der Gnawa und der Musik der nordafrikanischen Sufibruderschaften. Im Juni und Juli 2010 tourte er mit Stevie Wonder als Mitglied seiner Band für die Europatour. …“

Bereichert wurde der Abend im Evinger Schloss durch Geschichten des ebenfalls aus Algerien stammenden Erzählers Charles Aceval. Er trug Geschichten aus seiner Heimat vor, die von Gastfreundschaft, Heimat und Lebensweisheit (… Reden ist Silber, schweigen ist Gold) handelten. Die poetische und tiefsinnige Stimmung und Botschaft von Acevals Erzählungen passte hervorragend in die heutige Zeit, wo sich hierzulande viele Menschen mit den Herausforderungen durch die Zuwanderung von Asylanten auseinandersetzen, – ein Schicksal, das der Erzähler durch den Algerienkrieg am eigenen Leib erfahren hat.

Insgesamt war es ein kurzweiliger Abend, der auch durch mehrfache Strom- und Bühnenlichtausfälle nicht beeinträchtigt werden konnte, – gelassen managten Djamel Laurroussi und Veranstalter Hans Schreiber die technischen Pannen mit dem Lichtmischpult und Sicherungen.

Zum Veranstaltungsort: Archiv für populäre Musik im Ruhrgebiet e.V., Dortmund
Hans Schreiber ist der Hauptakteur der Initiative von Sammlern zur Bewahrung guter Musik im Ruhrgebiet. Gesammelt wird Musik in Form von Tonträgern und Bildträgern aller Art (LPs, Singles, Cassetten, Tonbänder, CDs), und Bildmaterial sowie Noten, Zeitschriften, Memorablien, Plakate, Bücher, Programmhefte, Tickets, und andere interessante Dinge, die mit der Musik oder dem Musiker in Verbindung gebracht werden.Schwerpunkte liegen überwiegend bei der improvisierten Musik der verschiedenen Musikrichtungen: Jazz, Blues, Avantgarde, Rhythm and Blues, British Blues, Rock, Rock’n Roll, Krautrock, Soul, Funk, Beat, Electronic Music, Psychedelic, Progessive Rock, … .sowie Musik und Klänge des Ruhrgebiets (incl. Maschinengeräusche, Arbeitsgeräusche und vieles mehr.).
Wer Fragen zur Musikgeschichte, oder Fragen zur Geschichte eines Musikers, einer Band, etc. hat, kann sich an das Archiv wenden.

Geplant ist ein Informationszentrum, was nicht nur dokumentiert, sondern auch informiert und präsentiert mit Ausstellungen, Seminaren, Workshops, Vorträgen, Lesungen, Musikveranstaltungen. Als nächste Veranstaltungen sind angekündigt … (Einlass/Beginn: jeweils19h/20h) (Angaben ohne Gewähr)

SA, 26. September 2015 | Les TROIS TETONS
MI, 30. September 2015 | EMBRYO & Friends & Guests
DI, 13. Oktober 2015 | Cinema Soloriens DYAD
(James Harrar – sax, electronics & Rogier Smal – drums)
DO, 22. Oktober 2015 | Friends & Neighbors
(Thomas Johansson – tr, André Roligheten – sax/bcl, Oscar Grönberg – p, Jon Rune Strøm – db Tollef Østvang – dr)
FR, 30. Oktober 2015
Schlager der 50er und frühen 60er Jahre mit Guido Schlösser Trio feat. Rosel
(Guido Schlösser – p, Harald Eller – b, Michael Peters – dr, Rosel – voc)
FR, 06. November 2015 | Hein & Walter Duo – SPIT
MI, 11. November 2015 | DRA – Christoper Dell – vib – Christian Ramond – b – Felix Astor – perc
DO, 19. November 2015 Michael Zerang & The Blue Lights

Das Archiv ist eine weitere Attraktivität der Musikstadt Dortmund.
Bei Interesse – Bitte Kontakt aufnehmen: info@miz-ruhr.de

MUSIC information and documentation center RUHR
Archiv für populäre Musik im Ruhrgebiet e.V.
Hans Schreiber / Richard Ortmann
Nollendorfplatz 2, 44339 Dortmund

info@miz-ruhr.de
schreiber@miz-ruhr.de
Weitere Infos unter https://musicruhr.wordpress.com/uber-uns/

10984573_600713223403747_2219032368733521639_o 11230678_600713090070427_4304277839635562543_o 11838691_600713103403759_6536828721616082531_o 11923288_600713096737093_6093190505762562680_o 12001032_600713470070389_4076072002011492629_o 12006080_600713380070398_5002761983331245795_n 12006259_600713340070402_2494274825130497650_n 12011242_600713356737067_7945826371419273652_n 12028687_600712973403772_914996889176359752_o 12029587_600713210070415_3927678537715612304_o 12043083_600712980070438_8067330060391258304_n 12043084_600712966737106_3701843593629599761_n 12052393_600713203403749_8088538912156178581_o

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Konzerte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s