Kumpel Anton, St. Barbara und die Beatles Leitbilder im Ruhrgebiet nach 1945

  1. Februar bis 16. Oktober 2016

Auch bei dieser Ausstellung sind wir vom Archiv mit einigen Exponaten vertreten, nicht nur in Essen im Ruhrmuseum auf Zeche Zollverein, wo demnächst die größte Ausstellung zur Musikgeschichte beginnt.

Die Ausstellung beleuchtet die Epoche der Nachkriegszeit als Periode der Neuorientierung. Sie stellt Kulturpolitik und kulturelles Schaffen im Ruhrgebiet dar und setzt es in einen Bezug zu den Einflüssen der amerikanischen Popkultur und ihrer Rezeption in der Region. Laienmaler, Hobbymusiker und Arbeiterdichter gehören ebenso zu den Protagonisten der Schau wie Kulturpolitiker aus Bergbau, Gewerkschaft und Kommune.

Zwei Ereignisse aus dem Jahr 1966 bilden den Abschluss: das Einsetzen der Strukturkrise und der Auftritt der Beatles in Essen – sicherlich Zufall, aber gleichzeitig Symbol für einen erneuten Wandel in der Kultur.

Veranstaltungsort:
LWL-Industriemuseum Zeche Zollern, Grubenweg 5, 44388 Dortmund
www.lwl.org/LWL/Kultur/wim/portal/S/zollern/ort/

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s