Patti Smith – An evening of words & music – 10.08.2016 in der Lichtburg in Essen

Dieses Jahr wird Patti Smith bereits zum vierten Mal seit 2008 in Deutschland ihr Programm
„An evening of words and music…“ darbieten – ein von ihr favorisiertes Format, in dem sie ihre Fans in exklusiven und intimeren (und eigentlich viel zu kleinen…) Konzertorten in den Mikrokosmos ihres Œu­v­res entführt.

Patti Smith wird einige ihrer Texte vortragen, vor allem aber Musik machen, und zwar mit ihrem langjährigen musikalischen Weggefährten Tony Shanahan (der auch der Patti Smith Band angehört und hier u.a. Konzertflügel spielt), mit ihrem Sohn Jackson Smith und dem französischen Perkussionisten Seb Rochford.
„Die Wölfin – Gefährlicher als früher: Patti Smith‘ glorioser Auftritt in Berlin“ titelte die „Süddeutsche Zeitung“ über die letzten Auftritte von Patti Smith mit ihrem „Words & Music“-Programm. Joachim Hentschel schrieb dort: „…sie singt eine so schöne, so traurige Version von Neil Youngs ‚It’s A Dream‘, daß einem alle Haarspitzen gefrieren. Der Furor der klugen, 67 Jahre alten Frau. Der irrwitzige Glaube an eine Macht der Wörter (…) Die Band spielt eucharistisch glühende Fassungen von ‚Redondo Beach‘, ‚My Blakean Year‘, ‚Birdland‘ – bei dem Patti Smith mitten im Stück Dichterkladde und Lesebrille von sich wirft und sich tatsächlich in eine Wölfin verwandelt, die gefährlicher wirkt als früher. (…) Ungefähr drei Stunden nach Konzertende geht langsam die Gänsehaut weg.“
Und die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“ meinte: „Als Patti Smith dann ‚Gloria‘ spielte, kletterten eben noch unscheinbare ältere Fans über Kirchenbänke und warfen vor der Bühne rhythmisch ihre Arme in die Luft. Bei ‚Banga‘ fingen sie schließlich an zu jaulen. Als man, noch etwas entrückt, wieder auf die profane Straße trat, überall fragende Gesichter: Ist das wirklich passiert?“
Ja, so ist das bei den Auftritten der „Queen of Cool“ (Michael Stipe über Patti Smith) – da lodert ein Feuer, da werden die sattsam bekannten und langweiligen Konzertrituale über Bord geworfen, da steht eine der sehr raren Persönlichkeiten auf der Bühne, die mit ihrer Energie und ihrer Glaubwürdigkeit das Publikum verwandelt und verzaubert.
Tickets auf der Website von Berthold Seliger.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s