Beitrag über das Archiv am 4.5. in WDR III

29.04.2017

Interview mit der Jazzredaktion von WDR III
Heute war eine Redakteurin der Jazzredaktion vom WDR III bei uns und hat mit uns ein Interview über unsere Arbeit geführt.
Es war ein interessantes Gespräch.

Zu hören auf WDR III am 4.5. um 22.04 Uhr
22.04 WDR 3 Jazz & World
Mit Tinka Koch
Szene NRW – Aktuelles aus der Region
Das Archiv für populäre Musik in Dortmund
bis 24:00 Uhr

 

Advertisements

Sonderausstellung im Rock’n’Pop Museum, Gronau: ‚Päpste des Pop‘ – Lippmann & Rau Musikarchiv ab dem 5.5.2017

Sonderausstellung zeigt Schätze aus dem Lippmann+Rau-Musikarchiv

Vom 5. Mai bis 22. Oktober 2017 präsentiert das rock’n’popmuseum eine Sonderausstellung, die bisher eher verborgene Schätze nun einer großen Öffentlichkeit zugänglich macht: Joan Baez, die Rolling Stones und Benny Goodman lassen grüßen.
Weiterlesen

Alan Henderson – bass-player of THEM /Van Morrison passed away

By rights, Alan Henderson should be one of the better-known bandmembers and sidemen to come out of the British Invasion. As the bassist for Them working alongside vocalist Van Morrison, he was — along with Morrison — among the few actual group members to play on all of their recordings during their heyday (and long after). Henderson was born in Belfast, Northern Ireland, in 1944, and in his late teens aspired to a music career. In 1962, he was recruited into the Gamblers, a Belfast-based band (not to be confused with the similarly named group that later backed Billy Fury) founded by guitarist Billy Harrison. With Ronnie Millings as their drummer and pianist Eric Wrixon coming aboard a little later, the group specialized in hard American-style rock & roll and R&B, with a repertory that included both Elvis Presley and Little Willie John. It was sometime after Wrixon joined that he and Harrison crossed paths with singer/sax-player Van Morrison, and not long after that — depending on whose story one believes — either Morrison joined the Gamblers or they agreed to become his backing band. And as Billy Fury was already backed by a group called the Gamblers, they were forced to change their name in order to have a chance of getting heard in England, and they became Them.
Weiterlesen

Ein unterhaltsamer und hoffentlich nachdenklich machender Beitrag über die deutsche Pop-Rock-Schlager-Musik.

7.4.2017
Bin nicht unbedingt ein „Freund“ von Jan Böhmermann, aber mit diesem Video trifft er den Zustand der deutschen Pop-Musik.
Es ist wirklich unterhaltsam.
Besser kann man den ganzen Mist der deutschen Schlagerindustrie nicht entlarven.
Ich unterstütze die 5 Schimpansen aus dem Gelsenkirchener Zoo bei der Nominierung für den ECHO. Somit geht wenigstens auch mal wieder ein Echo ins Ruhrgebiet.
Es soll ja Menschen geben, die deutsch Pop-Rock-Schlager schön und gefühlvoll finden. Sie sollten sich das Video bis zum Ende anschauen und sich dann fragen, ob sie immer noch der Meinung sind.
https://youtu.be/nFfu2xDJyVs