Dortmund „all inclusive“ erlebte „Sex, Drugs and Rock’n’Roll“ im Musikarchiv

Gestern Abend war ein Gruppe von interessierten Bürgern über ein Projekt der Dortmund Agentur und des Planerladens bei uns zu Gast.
„Auf Schatzsuche im Musikarchiv“ – Wir konnten Ihnen einige unserer musikalischen „Schätze“ präsentieren und einstimmig war ihr Urteil: „Das so etwas so spannend sein kann, hätten wir nicht erwartet“

Die Dortmund Agentur sorgte für Speis und Trank und wir für die Begeisterung. Birgit Frielinghaus erzählte ihnen über die Geschichte des Punk in Dortmund mit allerlei Geschichten aus der Szene und Klaus Knop präsentierte ihnen passend zum „Summer of Love“ Exponate zum Thema: „Sex, Drugs and Rock’n’Roll.
Wir bedanken uns bei der Dortmund Agentur und dem Planerladen für die Möglichkeit das Bürger, die uns vorher nicht kannten, nun auch kennengelernt haben.
Einige von ihnen werden sicherlich auch wiederkommen.
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s