Francois Carrier-Michel Lambert Duo

carrier_plakat

Datum: 23. Mai 2016
Einlass: 19.00 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr

Eintritt: 15,00 €
Reihe: Creative Jazz / Improvisierte Musik

Francois Carrier – altsaxophon
Michel Lambert – drums

Carrier - LambertDie Freundschaft zwischen Francois Carrier und Michel Lambert begann 1998. Seit dieser Zeit haben sie zahlreiche Konzerte weltweit gespielt.
4 Alben haben sie, neben vielen anderen Projekten, gemeinsam veröffentlicht.

Kathmandu (2007), Nada (2009), Shores and Ditches (2013) und Io (2015)

Francois Carrier hat insgesamt über 30 Alben auf diversen Labels veröffentlicht, auf Justin Time Records, Spool Records, Leo Records, FMR, Ayler Records, Naxos Jazz, 482 Musik, Not Two Records um nur einige zu nennen.

Im Jahre 2001 wurde er mit dem Juno Award für “Best comtemporary Jazz Album” für sein Album “Compassion” auf Naxos ausgezeichnet.

Er spielte mit Jazzmusikern wie Paul Bley, Gary Peacock, Bobo Stenson, Thomasz Stanko, Uri Caine, Jason Maron, Dewey Redman, Mat Manieri, Sonny Greenwich, Jean Jaques Avenel, John Edwards, Rafal Mazur und vielen mehr.

Er hat auf vielen Jazz-Festivals wie Festival de Jazz de Montreux, Jazz á Vienne, North Sea Jazz Festival, Jazzmandu Festival, Montreal International Jazz Festival, Vancouver Jazz Festival, um nur einige zu nennen.

2013 wurde er als bester Altsaxophonist vom Downbeat’s Reader Poll und 2015 vom International Critic’s Poll of El Intruso zum besten zeitgenössischten Altsaxophonisten gewählt.

Michel Lambert wurde 1959 in Canada geboren. Er studierte am Berklee College in Boston. 1983 begann er seine musikalischen Reisen nach Los Angeles, Paris, New York und Amsterdam.

Seit 1982 nahm er an den verschiedensten Projekten in den verschiedensten Ländern teil. Er spielte auf zahlreichen Festivals, Berliner Jazzfest, Jazzfest Wien, Jak Jazz in Jakarta, Pori Jazz, Jazz Festival de Mans, Birmingham Jazz Festival, New Jazz Festival Moers, Tampere Jazz Happening und viele mehr.
Er spielte mit den unterschiedlichsten Musikern wie Gary Burton, Dewey Redman, Barre Phillips, Paul Bley, Uri Caine, Gary Peacock, Mat Manieri, Misha Mengelberg um nur einige zu nennen.

Er schrieb seine „Journal des Episodes – 366 Episodes pour orchestre symphonique“, welches vom Winnipeg Symphony Orchestra live aufgeführt wurde.

2004 spielte er “5 Double Duets”, eine Serie mit Schlagzeug und Kunst ein, u. a. mit Daniel Humair, Han Bennink, Bob Moses, Sven Ake Johannson und John Heward.

Sein letztes Album „Le Passant“ beinhaltet ein Stück für Orchester und Improvisatoren mit Dominic Duval, Ellery Eskelin und Malcolm Goldstein.

Heute Abend sind beide Musiker wieder mal im Duo vereint und zelebrieren ihre Kunst bei uns im Archiv.
Wir freuen uns sehr darauf und empfehlen Ihnen dieses Konzert nicht zu verpassen. Es wird auf jeden Fall ein spannendes Erlebnis.

Advertisements