Hakon Berre Trio

Datum: 14. Februar 2016
Einlass: 18.30 Uhr
Beginn: 19.30 Uhr
Eintritt: 15,00 Euro

Reihe: Creative-Jazz, Improvisierte Musik

Sture Ericson – saxophon
Johannes Nästesjö – bass
Hakon Berre – drums

Ein neues Trio der Improvisationsszene aus der Öresund-Region. 
Sture Ericson und Hakon Berre beide in Kopenhagen beheimatet, spielen seit 5 Jahren in verschiedenen Bands zusammen wie z.B. bei Maria Fausts Jazz Catastrophe. Zusammen mit Bassist Johannes Nästesjö bilden sie nun ein neues energievolles und abenteuerliches Trio.

Sture Ericson (Sweden) – alto-‐, tenor-‐& baritonesax, bass clarinet, clarinet, composer,
begann in den 80ern in der experimentellen und improvisierenden Musikszene in der Formation: Position Alpha. Mit dieser Gruppe spielte er bis 1995 und nahm mehrere Alben auf und tourte durch Europa und Südamerika. 
Das nächste Projekt begann er 2000 mit der Formation: The Electrics u.a. mit
Axel Dörner – tp, Ingebrigt Haker Flaten – bass und Raymond Strid – drums.
The Electrics kreierten einen einzigarten neuen Sound in der nordischen Free-Jazz und Improvisationsszene.

Johannes Nästesjö (Sweden) – bass, arbeitet seit Jahren in der zeitgenössischen Jazz- und Improvisationsszene u. a. mit Tom Chant, Joe Morris, Lotte Anker und vielen mehr und ist auf mehr als 25 Alben vertreten. Seine Touren führten ihn über viele Länder und Kontinente, wie u.a. USA, Vietnam, Brasilien, Gambia, Mali.
Hakon Berre (Norway) – drums, gilt als einer der interessantesten und kreativsten Drummer der dänischen Jazz- und Improvisationsszene. Er spielte mit 
Peter Brötzmann, Phil Minton, John Tchicai, Fred Leonberg-Holm und vielen mehr. Auf mehr als 28 Alben ist Hakon Berre vertreten und seine Touren führten ihn über alle Kontinente. Viele der Alben, auf der er vertreten ist, sind beim Barefoot-Record-Label erschienen, bei dem er auch einer der Gründer ist. 
Sein neues Trio spielt am 14. Februar im Archiv für populäre Musik im Ruhrgebiet e.V. im Evinger Schloss in Dortmund.

Ericson_Nastesjo_Berre_2015

Advertisements