Ruhrgebiet – kurz und gut! (mit Spielstätten für LIVE-Musik)

16.03.2017 – Neues Buch erschienen, mit Geschichten aus dem Nachtleben der Nordstadt in Dortmund und dem Nightlife in Essen-Rüttenscheid, mit Hinweisen auf Spielstätten für LIVE-Musik.
RUHRGEBIET – kurz und gut!
Der Klartext Verlag hat nun ein kleines, handliches Buch auf den Markt gebracht, dass Entdecker und Fans des Ruhrgebietes begeistern wird. Ruhrgebiet Kurz und Gut! heißt der ca. 100 Seiten starke Ratgeber von Wolfgang Berke, der Sehenswertes aus unserer Region zusammenfasst.
Fußball, Zechen, Halden aber auch Shopping, Schlösser und Museen, das Ruhrgebiet ist so vielfältig wie die Menschen, die hier leben. Es werden insgesamt 14 Touren vorgestellt, die quer durchs Ruhrgebiet führen. Dazu eine Special-Tour „Ein Tag auf Zollverein“, denn auf dem Gelände des Unesco Weltkulturerbes lässt sich viel Zeit verbringen.
Zum Inhalt:

Weiterlesen

Lenkungsrunde des Stadtbezirks-Marketing der Bezirksvertretung Eving tagte bei uns.

2.3.2017
Heute tagte bei uns die Lenkungsrunde des Stadtbezirks-Marketing und der Bezirksvertretung Dortmund-Eving.
Die 10 Mitglieder dieser Runde haben sich über unsere Arbeit und unsere Aktivitäten informiert.
Sie waren sichtlich erstaunt und angetan von dem was hier in Eving passiert.
Die wirkliche Tragweite unserer Aktivitäten für die Zukunft haben sie sicherlich noch gar nicht so recht sehen können.
Wir haben ja leider ein „Handicap“ – Unsere räumliche Expansion im Haus ist beschränkt und wird durch Vielerlei „behindert“ und somit können wir unsere Aktivitäten nicht wirklich entfalten. Das führt dazu, dass wir uns recht einschränken müssen, ansonsten wären wir noch weitaus bedeutender für Dortmund und auch für den Stadtteil Eving.
Auf der einen Seite würde das die Stadt Dortmund vielleicht freuen, aber……….
Wahrscheinlich kann die Stadt Dortmund dies nicht richtig einschätzen.
Die Wertschätzung die wir anderen Orts haben ist jedenfalls schon deutlich erkennbar und wird national und international kommuniziert.

Abbau der Ausstellung: „ROCK und POP im POTT“

Heute beginnen wir mit dem Abbau der Ausstellung im Ruhrmuseum in Essen. Schade, die 10 Monate der Ausstellung sind schnell vergangen.
Die Ausstellung war, gemessen an den Zuschauerzahlen, ein Rekordergebnis.
Die Stimmen aus Kreisen der Musiker, der Besucher, waren überwiegend sehr positiv.
Und es gab noch den „German Design Award“ für die Gestaltung der Ausstellung.

Wir werden zahlreiche Materialien (Vitrinen, Wände, Showtafeln, uvm) aus der Ausstellung in unser Archiv überführen.
Und natürlich gehen auch die Exponate zurück, davon ein sehr großer Teil in unser Archiv.
Leihgeber, die ihre Exponate vielleicht gerne noch in einer anderen Ausstellung sehen würden, werden wir bitten, uns ihre Exponate als Dauerleihgabe zu überlassen.
Wir werden diese für weitere Ausstellungen in der Zukunft verwenden.

 

Pressenotiz vom 22.2.2017

2017_02_22_08_46_51-rn-1

22.02.2017
Heute ist der letzte Tag unserer „CREATIVE MUSIC NIGHTS“, die bisher, wie die Presse berichtet, recht erfolgreich verlaufen ist.
Heute Abend sind 3 Musiker aus Skandinavien bei uns zu Gast.
Die Presse hat Recht, wenn sie schreibt, dass inzwischen internationale Musiker vermehrt bei uns wegen Konzerten anfragen.
Musiker aus den USA, Japan, Skandinavien, Italien, Frankreich, Holland, England, Algerien, Schweiz, Polen, Litauen u. a. waren schon Gast bei uns im Haus.
Und auch die Zuschauer sind international, wie z.B. England, Holland, Dänemark, Schweiz, Belgien, Polen, uvm.
Neben dem Free Jazz präsentieren wir natürlich auch noch andere Programmreihen, wie z.B. „Musikzene Ruhrgebiet“, oder Konzerte mit einem historischen Bezug, wie z.B. vom 31.3. – 2.4. das Festival an Gedenken an das erste Rock-Konzert in der Westfalenhalle Dortmund. Die Rolling Stones waren die erste ROCK-Band die in der Westfalenhalle gespielt hat.
Wir würdigen diesen entscheidenden Wendepunkt der Musikgeschichte in Dortmund mit einem großen Festival mit viel LIVE-Musik und vielen Ehrengästen, sowie Ausstellungen, Lesungen, Talk-Shows uvm.
Ebenso präsentieren wir immer wieder Gesprächskonzerte in dem die Künstler im Rahmen des Konzertes auch ein Interview vor Publikum geben.
Und im Rahmen unserer archivarischen Arbeit präsentieren wir der Öffentlichkeit zahlreiche Recherche-Möglichkeiten, die inzwischen von vielen Studenten, Doktoranden, Professoren, Journalisten (Presse, TV, Radio), Schülern etc. genutzt werden.

„ROCK und POP im POTT“ gewinnt den ‚German Design Award‘ 2017

productimage_large-1

Das Ruhr Museum in Essen ist Gewinner des German Design Awards 2017. Die Einrichtung wird nach Angaben vom Montag (13.02.2017) für das Design der Sonderausstellung „Rock und Pop im Pott“ ausgezeichnet.

Die Sonderausstellung „Rock und Pop im Pott“ ist noch bis zum 28. Februar im Ruhr Museum zu sehen

CREATIVE MUSIC NIGHTS – at Eving Castle vom 19.2. – 22.2.2017

“Creative Music Nights” im Evinger Schloss 19.2. – 22.2.2017

Vom 19.2. – 22.2.2017 veranstalten wir unsere ersten “Creative Music Nights” im Evinger Schloss in Dortmund –Eving.
Ein breites Spektrum kreativer Musiker präsentiert sich an 3 Tagen im Archiv für populäre Musik im Ruhrgebiet e.V.

John Dikeman’s Universal Indians präsentiert am 19.2.2017 eine Begegnung eines amerikanischen Musikers, der seinen Wohnort schon seit Jahren in Amsterdam hat, und mit der dortigen Creative-Scene eng verbunden ist. Er trifft auf 2 jüngere skandinavische Musiker, mit denen er auch seit Jahren durch Europa tourt.

The URGE-Trio, am 20.2.2017, mit Tomeika Reid, Keefe Jackson und Christopher Erb ist eine Begegnung von 2 Saxophonisten mit einer Cellistin.

Keefe Jackson – sax und Tomeika Reid – cello stammen beide aus der Chicagoer-Jazz-Szene aus dem Kreis der AACM (Association for the Advancement of Creative Musicians), Christopher Erb ist Mitglied der Schweizer Creative-Scene.

Und am 22.02.2017 bildet das Trio TEETH mit Herman Müntzing aus Schweden, Anders Filipsen aus Dänemark und Håkon Berre aus Norwegen den Abschluss der ersten „Creative-Music-Night“ auf dem Evinger Schloss.
Wenn die Nächte zur Zeit auch noch kalt sind, die Musik ist etwas was die Herzen erwärmt.
Genießen Sie 3 kreative Nächte im Evinger Schloss.

„Evinger Schloss“ oder besser „Evinger Kulturschloss“ oder ???

diskussion-ums-schlo%c6%92-112-zu-2-page-001
11.02.2017
Die Bürger haben sich geäußert! Wir freuen uns, dass der von uns ständig verwendete Name auf eine überwiegend positive Resonanz gestoßen ist.
So können wir weiter an „unserem Schloss“ arbeiten.
Wenn die Stadt Dortmund uns die Möglichkeit gäbe, würden wir aus diesem Ort, wieder einen bedeutenden Kulturort in Dortmund machen.
Wir haben soviele Ideen und uns stehen so viele Möglichkeiten offen. Es gibt so viele Unterstützer und Interessenten.
Es würde wieder so ein Ort der Begegnung werden, wie er es früher einmal war.
Nur die Umstände sind heute anders. Die soziale Infrastruktur der Bergarbeiter ist nicht mehr Anlass zur Begegnung, sondern ein vielfältiges kulturelles Interesse an Erinnerungskultur.
Ein guter Partner ist sicher dabei der Evinger Geschichtsverein, der die Erinnerung an „Früher“ bewahrt.
Wer sich für unsere Ideen interessiert kann gerne auf uns zukommen. Wir sind täglich im „Evinger Schloss.

4.2.2017
Andreas Schröter beginnt heute in den Ruhrnachrichten eine Diskussion über den Namen:
„Evinger Schloss“ oder „ehemaliges Wohlfahrtsgebäude der Zeche Minister Stein?
Als wir vor Jahre hier einzogen existierte der Name „Evinger Schloss“ schon, war halt nur nicht so bekannt.
Weiterlesen

Rolling Stones Weekend – 31.3. – 2.4.2017

Das Programm steht – Ergänzungen und Erweiterungen sind teilweise noch machbar:

final-rolling-stones

Rolling Stones Weekend at Eving Castle, Nollendorfplatz 2, Dortmund

Freitag, 31.3.2017
Einlass: 17:45 Uhr
Beginn: 18.00 Uhr – Ausstellungseröffnung
Live-Musik: ab 20.00 Uhr

Eintritt: 12,00 Euro
—————————————————————-

Samstag, 1.4.2017
Einlass: 14.00 Uhr – Stones-Talk (Treffen diverser Stones-Clubs, Stones-Freunde, Ausstellung, Büchertisch, und vieles mehr)
Lesung: 18.00 Uhr
Live-Musik: ab 20.00 Uhr

Eintritt: 12,00 Euro
—————————————————————–

Sonntag, 2.4.2017
Einlass: 11.00 Uhr – Matinee mit Zeitzeugen und Stones-Quiz

Eintritt: 6,00 Euro

3-Tages-Ticket: 25,00 Euro
2-Tages-Ticket: 20,00 Euro (Freitag und Samstag)

Zahlreiche Gäste, wie Olaf Boehme (Autor – Rolling Stones Pavillon, Bautzen), Franz Ostermeier (Autor), Gerd Coordes (Autor), Elano Bodd (Autor), Michael Schmidt (Archivar), uvm. werden erwartet.

Kartenreservierungen per Email: archivpopruhr@gmail.com
Oder 0152 – 5425 3893

Bitte senden Sie uns eine Email und anschließend überweisen Sie bitte den Betrag auf das unten genannte Konto.
Sie erhalten von uns eine Bestätigungsmail über die Reservierung.

Reservierungen nur gegen Vorauszahlung (ohne VVK-Gebühr)

Zahlungen auf das Konto
Archiv für populäre Musik im Ruhrgebiet e.V.
IBAN: DE73 4405 0199 0221 0192 29
unter Angabe des Namens und der Veranstaltungstage.

Westfallenhalle Dortmund feiert heute 65jähriges Bestehen – 1. Hallen-Rockkonzert im Ruhrgebiet am 31.3.1967

Die Westfalenhalle Dortmund feiert heute Ihr 65jähriges Bestehen und erinnert auch an die Rockgeschichte im Ruhrgebiet.
Hier fand das erste Rockkonzert in einer Halle statt:
ROLLING STONES – 31.3.1967

Wir vom Archiv werden diesen Termin vom 31.3.2017 – 2.4.2017 gebührend würdigen.
Mit einem Dank an die damalige Hallenleitung die sich dies damals „getraut“ hat.

Und hier die Pressenotiz der Westfallenhalle zum heutigen Tag.
Auf unsere Veranstaltung wird explizit hingewiesen.

Weiterlesen