Barbara Barth – Manuel Krass Duo am 12. April 2018 im Evinger Schloss

Barbara Barth – vocals, electronics
Manuel Krass – keyboards, electronicsWenn sich die Sängerin Barbara Barth und der Pianist Manuel Krass zusammenfinden, entsteht Musik, die Weite verströmt. Melodien zwischen Jazz, Pop und Folklore vereinigen sich mit sphärischen Klängen, die Klanglandschaften, fremde Dimensionen und riesige Räume vor dem inneren Auge entstehen lassen: schöngeistige und kantige, schlichte und überbordende, fremde und vertraute. In ihrem aktuellen Programm IN SPHERES präsentieren sie mit Stimme, Piano und Elektronik die Musik ihres im April 2018 auf JazzHausMusik veröffentlichten gleichnamigen Albums.
Weiterlesen

Advertisements

Hammondorgel

12.03.2018
Heute haben wir unsere Hammondorgel zur Reparatur nach Paderborn gebracht. Die Hammond ist eine Spende aus Hamm. Wir werden Sie nach einer kleinen Reparatur wieder abholen und bei uns für Konzerte zur Verfügung stellen. Musiker die bei uns spielen können sich nun entscheiden zwischen einem Flügel, einem Klavier oder einer Hammondorgel (Baujahr späte 60er Jahre) 

Rockin the Blues – Night of heavy Blues Guitar Music

Das Label „Mascot-Provogue“ veranstaltete am Sonntag, den 11.3.2018 sein erstes Blues-Rock-Festival im FZW in Dortmund.
Wir waren eingeladen und konnten Lance Lopez und Eric Gales interviewen.
Es war ein gelungenes Festival mit großartigen Musikern. Alle werden von „Mascot-Provogue“ präsentiert. Dieses Label hat aktuell wohl die meisten Blues-Rock-Gitarristen weltweit unter Vertrag. Der Katalog ist hörenswert.
Hier finden Sie das Interview mit Lance Lopez:

 

„Kulturphänomen E-Gitarre“ – Forschungsprojekt der Uni Paderborn

8.3.2018
Heute war eine Mitarbeiterin der Uni Paderborn vom Musikwissenschaftlichen Seminar bei uns zu Gast um bei uns zum Thema:  Kulturphänomen E-Gitarre zu forschen.
Sie fand soviel an Material, dass sie in den nächsten Tagen wiederkommen wird.
Wir werden ihre Arbeit auch weiterhin begleiten.

„Sound of Ruhrgebiet“ – Gespräch mit Ole Löding im Archiv

26.2.2018 – Mit Ole Löding (Mitautor des Buches „Sound of the Cities“) über den Sound des Ruhrgebiets diskutiert. Ole hat uns im Archiv besucht um sich über diese Thematik für seine neue Arbeit auszutauschen.
Es war ein interessantes Gespräch.
Wir freuen uns schon mal auf das zukünftige Ergebnis in dem es um den Sound von Köln, Düsseldorf und dem Ruhrgebiet geht.

„Mein 1968“ – neue Ausstellung auf Kulturgut Nottbeck eröffnet am Sonntag, den 18.2.2018

Mein 1968 – Alte Erinnerungen, neue Texte –
auch mit Exponaten aus unserem Archiv.

Eröffnung: SO 18.02.2018 | 16.00 Uhr

Die von der Literaturkommission für Westfalen konzipierte Präsentation rückt 38 Exponate aus den Bereichen Literatur, Popmusik, Politik und bildender Kunst in den Vordergrund. Jedes Exponat erzählt dabei eine eigene Geschichte, die vom Ausstellungsgestalter Jeremias Vondrlik in Szene gesetzt wird. Zu sehen ist beispielsweise ein Parka, auf dem sich Mick Jagger, Frontmann der Rolling Stones, mit einem Autogramm verewigt hat. Bei einem anderen Exponat handelt es sich um eine Braun-Stereoanlage, die in einem Dortmunder Jazzclub stand. Der Autor Wolfgang Körner erläutert die Hintergründe: In dieser Diskothek ging 1968 die Dortmunder Literaturszene ein und aus. Unter anderem ist damit Max von der Grün gemeint, der in dem Club gern „einen über den Durst“ getrunken habe.
Die von Walter Gödden initiierte Ausstellung erzählt Zeitgeschichte auf ebenso subjektive wie spannende Art und Weise. „Es war erfreulich, dass so viele Zeitzeugen unserem Aufruf gefolgt sind. Oft zeigt sich an Details, was den damaligen Zeitgeist ausgemacht hat“, so Gödden. Mit dem angestrebten „Flohmarkt der Erinnerungen“ finde nun ein vierteiliger Ausstellungsreigen zum Jahr 1968 einen sehr persönlichen Abschluss.